Eröffnungsfeier im Kieswerk Breels

Gestern wurde das neu geschaffene Kiewerk Breels der Heeren-Herkener Kiesbaggerei offiziell eröffnet. Der erste LKW wird allerdings voraussichtlich erst im Januar 2013 beladen. Bis dahin wird noch an der Anlage gewerkelt und es werden noch verschiedene Probeläufe durchgeführt.

Rund 250 Gäste, darunter viele Kunden, Lieferanten und Nachbarn, waren dabei, als gestern in einem großen Zelt auf dem Gelände des neuen Kieswerkes Henk Wiggers, Bürgermeister Rudi Geukes und S.D. Fürst zu Salm-Salm einige Worte zur Eröffnung sprachen. Hierbei machte der Geschäftsführer der Heeren-Herkener Kieswerke, Henk Wiggers, auch klar, dass so ein Werk nicht bei jedem Bürger Begeisterung auslöst und er deshalb auch für die Demonstranten vor dem Tor verständnis habe.

Die Bürgerinitative Isselburg21 war mit einigen Bürgern vor dem Tor aufgezogen und zeigte Plakate und Banner, um gegen die Erweiterung des Auskiesungsgebietes zu protestieren. Bürgermeister Rudi Geukes zitierte bei seinen Grußworten auch einige Textpassagen von der Website des Kieswerkes und äußerte relativ eindringlich den Wunsch, dass das Unternehmen auf die Zukunft ausgerichtet das richtige Maß im Verhältnis Wirtschaftlichkeit und Umweltverantwortung findet.

Dann kam der große Moment, als Bürgermeister Geukes und S.D. Fürst zu Salm-Salm gemeinsam per Knopfdruck den Saugbagger starteten und ganz offiziell der ersten Kies und Sand über das Band lief. Im Anschluss daran konnten die Besucher sich die das Werk anschauen, dass zu den modernsten in Europa zählt.

Schreibe einen Kommentar