Isselburg21 übergibt der Bezirksregierung mehr als 3.000 Unterschriften

Isselburg21 übergibt der Bezirksregierung mehr als 3.000 Unterschriften

Am Mittwochnachmittag wurden vier Mitglieder der Bürgerinitiative Isselburg21 bei der Bezirksregierung Münster vom für das Aufstellen des Regionalplans zuständigen Regionalplaner Gregor Lange empfangen.

Im Rahmen dieses Gespräches konnten nicht nur die Sorgen und Bedenken wegen weitere Auskiesungsflächen im Isselburger Stadtgebiet und den angrenzenden Regionen zum Ausdruck gebracht, sondern auch die in den vergangenen Wochen und Monaten gesammelten Unterschriften sowie einige Kinderbilder gegen weitere Auskiesungen abgeben werden.

Gregor Lange nahm sich viel Zeit, um sich die Argumente von Rainer Bruns, Detlev Alstede, Jörg Vriesen und Michael Kempkes anzuhören. Er könne die Argumente gegen weitere Auskiesungen gut nachvollziehen, äußerte sich Lange, allerdings werde er nichts versprechen. Nichtsdestotrotz seien die in der Kürze der Zeit gesammelten 3240 Unterschriften ein „deutliches Signal“, das sich nicht ignorieren lasse. Der Vorstand von Isselburg21 wertet das Gespräch als „konstruktiv und gelungen“.

Am Rande wurde auch über die 380KV-Leitung gesprochen. Die Bürgerinitiative übergab Gregor Lange einige neue Argumente für das Verlegen eines Gleichstromerdkabels. Die Unterlagen werden an die entsprechenden Stellen in der Bezirksregierung weitergeleitet.

Foto: Privat

Schreibe einen Kommentar