Informationen für „geringfügig Beschäftigte“

Auch geringfügige Beschäftigungen sind Arbeitsverhältnisse. Am 15. März findet hierzu eine Infoveranstaltung statt
Auch geringfügige Beschäftigungen sind Arbeitsverhältnisse. Am 15. März findet hierzu eine Infoveranstaltung statt

Rechtlich sind geringfügige Beschäftigungen ebenfalls Arbeitsverhältnisse, die Rechte und Pflichten auf Arbeitnehmer- und auf Arbeitgeberseite beinhalten. Gerade die Minijobs, oder aber die Beschäftigung in der Gleitzone spielen im Berufsleben eine immer größer werdende Rolle. Umso wichtiger ist es, über die rechtlichen Hintergründe informiert zu sein. Referentin des Abends ist Dipl.-Verwaltungswirtin Dagmar Wissing, tätig im Personalwesen und Gleichstellungsbeauftragte in der Gemeinde Südlohn.

Die Teilnahme an dem Informationsabend ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Informationsabend findet im Rahmen der fortgeführten  Veranstaltungsreihe „Frau + Beruf 2011“ des Netzwerks der kommunalen Gleichstellungsbeauftragen im Kreis Borken statt. Wer Fragen zum Infoabend oder der  Veranstaltungsreihe im laufenden Jahr hat , wendet sich an die Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Isselburg, Marie-Luise Testroet unter Tel.: (02874) 911-42.

Die Flyer zur Veranstaltungsreihe liegen bei den örtlichen Banken und Sparkassen, sowie im Rathaus Minervastraße und in der Verwaltungsstelle Hüttenstraße aus.
Im Internet können sich Interessierte ebenso einen Überblick verschaffen. Zu finden ist das Programm „Frau + Beruf 2011″ unter www.isselburg.de, weiter zur Rubrik  Rathaus und dann Gleichstellung.
Die Veranstaltungen 2011, die jeweils an mehreren Orten im Kreisgebiet stattfinden, beinhalten 14 verschiedene Angebote. Alle Veranstaltungen im Kreisgebiet, auch die außerhalb Isselburg, sind für Interessierte offen und können auch in den Nachbarstädten besucht werden.

Schreibe einen Kommentar