Vom ersten Schritt im Kellerraum zum weltweit agierenden Unternehmen

Ob Finnland, Suriname, Russland, Polen, Malaysia, Belgien, Frankreich. In mehr als zwanzig Ländern der Welt gibt es Tiernahrung der Firma Grau aus Isselburg.  Was 1987 im Keller des heimischen Hauses begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem weltweit agierenden Unternehmen.

Und das in einer durchaus überschaubaren Zeit. Auslöser für das Ganze waren 1985  die Beschwerden des Hundes von Frau Geery Grau. Über einen Zeitungsartikel kam sie an einen Hersteller in den Niederlanden, der ein Produkt vertrieb, das auf natürliche Basis hergestellt wurde. Eine zehnwöchige Therapie mit dem Produkt machte den Hund nahezu beschwerdefrei. Frau Grau empfahl das Produkt auch anderen Hundebesitzern. So kam der Stein ins Rollen.

1987 begann im Kellerraum des privaten Hauses der Verkauf von HOKAMIX30, dem für den Hund von Frau Grau heilbringenden Produkt. Ganz schnell wurde der Kellerraum zu klein, so dass 1990  an der Industriestraße Nr. 21 ein neues Firmengebäude gebaut wurde. Hier ist noch immer das Ladengeschäft Euregio Pet. Sieben Jahre später wurde eine Erweiterung der Räume notwendig.  2001 wurde dann ein vollkommen neues Gebäude errichtet, dass seitdem den Großhandel “Grau-Spezialtiernahrung” beheimatet.

Großer Umbau bei Euregio Pet

Nun soll in den nächsten Tagen, sprich über Karneval, im Ladengeschäft “Euregio Pet” renoviert werden. Vom 7. bis 9. März bleibt das Geschäft daher geschlossen. Dann werden Wände und Fußboden gestrichen, neue Regalsysteme aufgestellt und die Waren noch kundenfreundlicher präsentiert. Ab Donnerstag, dem 10. März, können sich die Kunden dann aus dem erweiterten Sortiment das passende für ihren tierischen Liebling raussuchen. Speziell am Eröffnungstag wird es reizvolle Rabatte geben und viel Neues zu entdecken sein!

Schreibe einen Kommentar