Anja im hohen Norden – Tag 6

In Mo I Rana war für das Team 40 (Splitthoff/Bouwman) und die anderen Teams die letzte große Pause
In Mo I Rana war für das Team 40 (Splitthoff/Bouwman) und die anderen Teams die letzte große Pause

Um 6:30 Uhr wurden heute in Muonio/Finnland wieder die Motoren gestartet. Der gesamte Tross machte sich auf die rund 840 km lange Strecke nach “Mo I Rana” in Norwegen.

Die heutige Etappe verlangte allen Teams eine ganze Menge Konzentration ab. “Es ist gibt viele Kurven und es ist ziemlich glatt”, übermittelte Anja Splitthoff. Zuvor hatte sie mit ihrer Teamkollegin Sabine Bouwman noch eine Fjordüberquerung zu bewältigen. Hierzu nutzten die beiden Frauen die Fähre von Skarberget nach Bognes. Die Überfahrt dauerte rund 25 Minuten. Dann ging es in Norwegen weiter über die E6, die sich durch das ganze Land zieht. Von der grandiosen Landschaft hatten die beiden Frauen allerdings nichts, denn zum einen bleibt kaum Zeit, um sich die Landschaft anzuschauen, zum anderen ist ja auch schon wieder sehr früh dunkel.

Mo I Rana ist die letzte Station, in der die Teilnehmer in einem Bett schlafen können. Morgen geht es Non-Stop auf die rund 2300 km lange Strecke bis nach Holland. Am Samstag werden die 40 Teams dann in Beek erwartet.

Schreibe einen Kommentar