57 Ehemalige der Hauptschule Isselburg trafen sich

Vier Klassen mit insgesamt 114 Schüler und Schülerinnen starteten 1980 nach ihrem Abschluss an der Isselburger Hauptschule einen neuen Lebensabschnitt. Genau die Hälfte, nämlich 57 trafen sich gestern zu einem Klassentreffen im Restauran Jonkhans in Millingen. Mit dabei waren auch die damaligen Lehrer Bernhard Bollrath und Hans-Bernd Rücker.

Wie Mitorganisator Manfred Drunagel mitteilte, konnten einige der Ehemaligen nicht mehr aufgefunden werden. “Es ist schwierig, nach so langer Zeit diejenigen wiederzufinden, die weiter weggezogen sind”, meinte Drunagel.  Die weiteren Organisatoren waren Fritz Mölder, Manfred Westerhoff, Norbert Zey, Maria Krusen, Martina Nachtigall und Ilse Hormann.  Die weiteste Anreise hatte übrigens Petra Kubinski, die 1980 allerdings noch Pfeiffer mit Hausnamen hieß und heute in Neuhaus, in der Nähe von Nürnberg, ihren Lebensmittelpunkt hat. Wie das so üblich ist, wurden die alten Zeiten nochmal ausgiebig durchleuchtet. Dabei kam dann auch zutage, wer damals mit wem das eine oder andere Techtelmechtel hatte. Bevor es zum gemütlichen Teil ging, stellten sich die ehemaligen Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrern dem Fotografen.

Schreibe einen Kommentar