Zum Auftakt des Isselburger Schützenfestes präsentierten die Kinder ihr Königspaar

Stephan Carbanje, Schriftführer und Pressesprecher des Isselburger Schützenvereins hatte für die seiner Meinung nach geringe Beteiligung beim heutigen Schützenfest mit der Ferienzeit gleich das Übel ausgemacht. Immerhin waren es 92 Kinder, die sich aktiv am Kinderschützenfest beteiligten. Zahlreiche Attraktionen, wie etwa das Glücksraddrehen oder Pfleilewerfen, hatte der Vorstand für die Unterhaltung der Kinder auf die Beine gestellt.

König und Königin, sowie die Preisträger wurden beim Schießen mit dem Lasergewehr ermittelt. Jonas Giesbers (Kopf), Justin Lamers (re. Flügel) und Nils Bollwerk (li. Flügel) waren die Preisträger. Der 8-jährige Nils Bollwerk hatte gleich doppelten Grund zum Jubeln. Er holte nicht nur den dritten Preis, sondern wurde anschließend auch noch Kinder-Schützenkönig. Bei den Mädchen war Eileen Hetkamp (9 Jahre) die Beste und krönte sich damit auch zur Königin. Beide gaben an, von erwachsenen Schützen den Tipp bekommen zu haben, während der Schussabgabe die Luft anzuhalten. Wie man sieht, hat es etwas genutzt. Präsident Paul Krusen legte den Beiden die Schärpen um, während die noch amtierende Schützenkönigin Ruth Sanders der neuen Kinderschützenkönigin die Krone fachgerecht aufsetzte. Die kleinen Regenten werden sich am Sonntag beim Umzug ab 14:15 Uhr auch den Isselburger Bürgern präsentieren.

Schreibe einen Kommentar