Polizei intensiviert die Suche nach Sexualtäter

phantom_diertewegWie bereits berichtet, wurde am Sonntag, dem 1. November im Garten des Elisabeth-Hauses ein Kind Opfer eines Sexualdeliktes.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ohne Erfolg. Bei den Ermittlern gingen nach der Veröffentlichung eines Phantombildes zwar einige Hinweise ein, zum Täter führten sie aber bisher nicht.

Nun hat sich eine Zeugin bei der Polizei gemeldet, die Ende Oktober in Isselburg einen Mann beobachtet, auf den die Beschreibung zutrifft. Der Mann war auf einem Fahrrad mit gelben Handgriffen unterwegs. Dies halten die Ermittler für ein wichtiges Detail. Aufgrund dieses neuen Hinweises erneuert die Polizei nochmals die Öffentlichkeitsfahndung.

Wer also Angaben zu dem Gesuchten machen kann, soll sich bitte an die Zentrale Kriminalitätsbekämpfung in Borken unter 02861-9000 wenden.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: 

Ca. 20 - 25 Jahre alt, ca. 170 - 175 cm groß, schlank, Oberlippenkinnbart. Der Mann war ganz in schwarz gekleidet, hatte die Kapuze seiner Jacke über den Kopf gezogen und war auf einem schwarzen Fahrrad unterwegs. Haar- und Bartfarbe beschreibt das Kind als kurz und auffallend "orange- oder gelbrot".



Schreibe einen Kommentar