Innovative Wohnformen bei Demenz – Uni Duisburg-Essen sucht für eine Studie Teilnehmer/innen aus Isselburg

Der Lehrstuhl für Medizinmanagement der Universität Duisburg-Essen führt zur Zeit unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Wasem, ein vom Leibniz-Wissenschafts-Campus Ruhr gefördertes Projekt zu innovativen Wohn- und Betreuungsformen für Menschen mit mittelgradiger Demenz durch. Untersucht wird, welche Wünsche und Einstellungen – sowohl der städtischen als auch ländlichen Bevölkerung – in Bezug auf Wohn- und Betreuungsformen für diesen Personenkreis bestehen. Für die Erfassung der Einstellungen und Erwartungen der ländlichen Bevölkerung sollen möglichst auch Bürger*innen aus der Stadt Isselburg in Form einer Online-Diskussionsrunde einbezogen werden.

Die teilnehmenden Personen sollen im Alter zwischen 50 und 65 Jahre alt sein, eine stabile Internetverbindung haben und in einem der Isselburger Ortsteile wohnen.

Es werden keine persönlichen Erfahrungen mit Demenz oder der Versorgung demenziell Erkrankter
vorausgesetzt. Der geplante Zeitpunkt der Diskussionsrunde ist Ende Mai/Anfang Juni und wird mit den Teilnehmer*innen abgestimmt. Vergütet wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 Euro für die Teilnahme.
Wer Interesse hat, an der Diskussionsrunde teilzunehmen, oder weiterführende Informationen erhalten möchten, kann sich per Mail an wohnenmitdemenz@medman.uni-due.de oder telefonisch unter 0201-18 33930 melden.

Schreibe einen Kommentar