Ferienspiele wurden heute eröffnet

Unter dem Motto „Bewegte Zeiten – der Spaß geht weiter“ starteten heute die Isselburger Ferienspiele 2016. Zum Auftakt standen Ritter, Mägde und Burgfräulein im Mittelpunkt. Kurz: es ging um das Mittelalter.

Auch in diesem Jahr werden den Kindern von der Evangelischen Kirchengemeinde Isselburg und der Katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus Isselburg wieder attraktive Veranstaltungen während der Sommerferien angeboten. Fahrten zur größten europäischen Bauernhof-Erlebnis-Oase nach Kevelaer und zur ZOOM-Erlebniswelt in Gelsenkirchen stehen ebenso auf dem Programm, wie der Besuch des Embricana in Emmerich, ein Erlebnistag in Bocholt und zum Abschluss eine große Schatzsuche.

ferienspiele_2016_collage_bericht

Zu Beginn der Ferienspiele erklärte Georg Hakvoort im PZ der Verbundschule einige Regularien, bevor es dann in die Sporthalle der Verbundschule zum Spieleparcours ging. Hier konnten (ungefährliche) Schwertkämpfe durchgeführt werden, es mussten Mauern und Wässergräben überwunden werden und es gab Geschicklichkeitsspiele. Alles drehte sich irgendwie um´s Mittelalter. Das galt auch für diejenigen, die in der Mensa basteln wollten. Dort konnten T-Shirts kunstvoll verziert werden, Ritterhelme und modische Spitzhüte für die damalige Damenwelt gebastelt werden.

Natürlich wurden die ca. 45 Kinder heute auch kullinarisch versorgt. Pizza und Pasta gehören ja zu den kindlichen  Lieblingsspeisen.

Hier das Programm bis zum Ende der Woche:

Dienstag, 26. Juli 2016, 08.30-17.00 Uhr

Busfahrt nach Kevelaer zum Irrland, Europas größte Bauernhof-Erlebnisoase

Jahresthema 2016: „Flight to Paradise“

Treffpunkt: Parkplatz an der Verbundschule, Stromberg 2

Mittwoch, 27. Juli 2016, 10.00-16.00 Uhr

Wild und verwegen - Wasserspaß für Wasserratten

Treffpunkt: Embricana Emmerich.

Donnerstag, 28. Juli 2016, 08.30-17.15 Uhr

Die Wunschfahrt.

Wunschfahrt nach Dortmund oder Gelsenkirchen

Zwei Ziele stehen zur Auswahl: Dortmund mit seinem Westfalenpark oder die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen.

Treffpunkt: Bahnhof Empel-Rees, Rees

Freitag, 29. Juli 2016, 10.00-16.00 Uhr

Entdecken, erleben, erinnern.

Ein Tag in Bocholt

Das TextilWerk in Bocholt, der Aa-See mit Tiefseilgarten, BaBaLuu Bauspielplatz
sind unsere Ziele.

Treffpunkt: LWL-Industriemuseum,Weberei: Uhlandstraße 50, 46397 Bocholt

Samstag, 30. Juli 2016, 10.00-15.00 Uhr

Die große Schatzsuche mit Bürgermeister Rudi Geukes

Eine Rallye durch 575 Jahre Stadtgeschichte
Treffpunkt: Verbundschule Isselburg, Stromberg 2

 

Fotos/Collage: Frithjof Nowakewitz

 



Schreibe einen Kommentar