Anholter Golfspielern gelingt faustdicke Überraschung

Martin Schlichtenbrede beim Abschlag (Foto: Golfclub Anholt)
Martin Schlichtenbrede beim Abschlag (Foto: Golfclub Anholt)

War schon der Aufstieg der Mannschaft vom Anholter Golfclub in die 2. Bundesliga – Gruppe West eine Überraschung, so kann man den Start in der zweithöchsten Klasse schon fast als Sensation bezeichnen. Der erste Spieltag in Duisburg bescherte den Anholtern gleich die Tabellenführung.

Nach dem überragenden Aufstieg im vergangenen Jahr, der in der über 40-jährigen Clubgeschichte bislang den größten sportlichen Erfolg darstellt, gingen die Anholter mit dem Ziel in den Wettkampf, wichtige Punkte für den angestrebten Klassenerhalt zu erzielen. Ein hohes Ziel, da die Mannschaft im Vergleich zu den Konkurrenten mit der durchschnittlich höchsten Vorgabe startet. Anders ausgedrückt – „auf dem Papier“ ist die Anholter Mannschaft, die im Kern aus den Spielern der Vorjahre besteht, der krasse Außenseiter.

Pressesprecher Frank Rentmeister brachte es auf den Punkt: „Auf dem Papier ist aber nicht auf dem Platz“! Den Anholtern gelang mit dem Tagessieg in Duisburg eine faustdicke Überraschung. Mit fünf Punkten führt die von George Mayhew trainierte Mannschaft nun die Tabelle an.

Poster 2 Kopie. BundesligaIn den Einzeln am Vormittag spielten Maik Lentfort ( 72 Schläge), Martin Schlichtenbrede (73 Schläge), Markus Schulze zur Verth (76 Schläge), Sebastian Heese (78 Schläge), Max Bresser (78 Schläge) und Philip Terwey (78 Schläge), womit die Mannschaft die Führung in der Tageswertung übernahm. In den Vieren am Nachmittag konnte die Führung sogar ausgebaut werden. Folgende Paarungen kamen in die Wertung:

Matthias Mümken und Markus Schulze zur Verth (74 Schläge)
Maik Lentfort und Max Bresser (76 Schläge)
Ingo Lora und Max Griesbeck (77 Schläge)
Martin Schlichtenbrede und Sebastian Heese (77 Schläge).

Die zweitplatzierte Mannschaft vom GC Bremen zur Vahr wurde um 9 Schläge distanziert.

Die Mannschaft wurden von vielen Mitgliedern des Anholter Golfclubs begleitet, die dabei unter anderem einen auf der 18. Bahn aus größerer Entfernung zum Birdie eingelochten Schlag von Markus Schulze zur Verth bewundern konnten. „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Unsere intensive Vorbereitung hat sich ausgezahlt”, so George Mayhew, Trainer der Anholter Clubmannschaft.

Am 01. Juni findet der nächste Spieltag in Anholt statt. “Wer Interesse an hochklassigem Golf hat, ist herzlich eingeladen, die einmalige Atmosphäre auf der schönen Anholter Golfanlage zu genießen und die Spieler zu unterstützen”, betonte Frank Rentmeister.

Wer die Ergebnisse und den Tabellenstand der Anholter Golfer verfolgen möchte, kann das hier

Schreibe einen Kommentar