Nicht gespielt und doch gewonnen

Nach fünfwöchiger Pause hätte die 2. Herrenmannschaft der HSG Handballer am vergangenen Wochenende in Hiesfeld beim TV Jahn antreten sollen, jedoch musste der Gastgeber aus Personalmangel absagen.

Da Spielverlegungen im Handballkreis Wesel aus vorgenanntem Grund nicht möglich sind, bekamen die Vereinigten aus Haldern/Mehrhoog/Isselburg die Punkte zugesprochen und können so einen „kampflosen Auswärtssieg“ feiern. Der Wermutstropfen: Der Tabellennachbar vom TV Bruckhausen konnte wegen der besseren Tordifferenz vorbeiziehen und verwies „Die Zweite“ auf den dritten Tabellenplatz. (Im Handball gibt es für kampflose Siege keine „Torgutschrift“. Ein ausgefallenes Spiel wird, trotz der zuerkannten Punkte, 0:0 gewertet).

Die Saison wird am 14. Januar des neuen Jahres fortgeführt und dann beginnen für die Mannen um Trainer Norbert Zey (Foto) die Wochen der Wahrheit, denn mit dem TV Bruckhausen und Viktoria Alpen warten die direkten Tabellennachbarn auf die HSG Reserve. Die Mannschaft wird dann allerdings mit neuerlicher Verstärkung aufwarten können: Der vom Verletzungspech geplagte Marcel „Cräcker“ Krüger ist kürzlich genesen und will sich nun bei der Reserve für die Zukunft empfehlen

Foto: Archivbild

Bericht: Christian Spiekers-Müller

Schreibe einen Kommentar