Isselburger Teakwondosportler in Mülheim sehr erfolgreich

 

Oben v.l.:Trainer Jörg Buchowski, Jacqueline Turek, Daniel Kampshoff, Victoria Repp, Nico van Drünen, Marc Bisslich, Trainer Erich Schwarzenberg - Unten v.l.: Danique Hilferink, Christine Opitz, Susanne Opitz, Aileen Preuschoff, Cosima Barsch, Mara Preuschoff, Friederike Onstein, Marcel Proft (Foto: Privat)

Es war (wieder mal) ein erfolgreiches Wochenende für die Isselburger Teakwondo-Abteilung des Vereins “Gesund & Fit Isselburg e.V”. An der verbandsoffenen Kampfsportveranstaltung “Korea Cup” war die Abteilung mit insgesamt 14 Sportlern vertreten.

Die Konkurrenz war allerdings gewaltig. Insgesamt starteten 28 Vereine mit über 400 Sportlern. Um so größer sind die Erfolge zu bewerten, die die Jungs und Mädels um die Trainer Jörg Buchowski und Erich Schwarzenberg erzielten. Es standen die Disziplinen Technik, Techniksynchron und Vollkontakt auf dem Programm. Gewertet wurde im Vollkontakt mit elektronischen Kampfwesten. Besonders interessant war, dass in der Disziplin Technik Männer und Frauen gegeneinander antraten.

Eine beeindruckende Vorstellung lieferte die Debütantin Mara Preuschoff (7 Jahre – gelber Gürtel). Sie konnte sich nach den Vorrunden erfolgreich für das Finale (Vollkontakt bis 27 kg) Jahre  qualifizieren, dass dann aufgrund technischer Überlegenheit bei einem Punktestand von 7:0 zu Gunsten der jungen Isselburgerin abgebrochen wurde. Die zwei Jahre ältere Schwester Aileen (blauer Gürtel) belegte in der Kategorie Vollkontakt (bis 31 kg) den zweiten Platz, vor Danique Hilferink (7 Jahre – grün/blauer Gürtel).

Weitere erste Plätze belegten Viktoria Repp (17), Cosima Barsch (11), Nico van Drünen (15), Marc Bisslich (20), Daniel Kampshoff (14), Jaqueline Turek (16), Marcel Proft (11) und Trainer Jörg Buchowski (42). Auch in der Disziplin “Technik-Synchron” waren die Isselburger(innen) nicht zu schlagen. Hier standen Jacqueline Turek / Victoria Repp  in der Klasse bis 17Jahre und Aileen Preuschoff / Danique Hilferink / Friederike Onstein in der Klasse bis 13 Jahre ganz oben auf dem Treppchen. In der Disziplin Technik belegte Aileen Preuschoff  in der Klasse bis 13 Jahre den zweiten Platz, vor ihrer Clubkollegin Friederike Onstein (11).

Obwohl das Isselburger Team zu den zahlenmäßig kleinsten Mannschaften gehörte, belegte es in der Mannschafts-Gesamtwertung den zweiten Platz. Der damit gewonnene Mannschaftspokal wird wohl, wie all die anderen Trophäen, einen Ehrenplatz erhalten.

Schreibe einen Kommentar