FC Heelden kommt in Stenern unter die Räder

Es war ganz sicher nicht der Tag des FC Heelden. Bei der DJK Stenern setzte es eine deutliche 1:6 Schlappe. So langsam taumeln die Gelb-Schwarzen Richtung Abstiegsplätze, denn bis zum ersten Abstiegsplatz sind es nur noch drei Punkte. Ähnlich geht es SuS Isselburg. Das heutige 2:2 gegen Rheingold Emmerich II, ein Mitkonkurrent gegen den Abstieg, ist zu wenig, um sich entscheident abzusetzen. So rangiert SuS nur zwei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz.

Die beiden A-Ligisten Westfalia Anholt und der SV Werth konnten ihre heutigen Spiel gewinnen. Westfalia siegte bei der DJK Lowick 1:0. Carsten Meyer war für den entscheidenden Treffer verantwortlich. Der SV Werth besiegte den Tabellenletzten Fortuna Millingen knapp mit 2:1. Nach dem die Gäste in Führung gegangen sind, konnte Lars Hübers ausgleichen, ehe Christoph Bonnes zehn Minuten vor dem Ende den 2:1 Endstand herstellte. Zufrieden wird Trainer Hans-Georg Trinker bestenfalls mit dem Ergebnis sein. Die Spielweise seiner Mannschaft wird ihm nicht gefallen haben. Außerdem gehen ihm langsam die Stürmer aus. Denn nachdem in der vergangenen Woche Stefan Bongers wegen einer Tätlichkeit vom Platz gestellt wurde, erwischte es heute Christopher Reffke, der nach einem Foul die rote Karte sah.

Hier sind alle Ergebnisse auf einen Blick

DJK Lowick Westfalia Anholt 0:1
SV Werth Fortuna Millingen 2:1
DJK Stenern FC Heelden 1:6
Rheingold Emmerich II SuS Isselburg 2:2

Schreibe einen Kommentar