SuS ist weiter auf dem Vormarsch

Das Lokalderby zwischen Westfalia Anholt und dem SV Werth fiel buchstäblich ins Wasser. Der Platz am Pannebecker war aufgrund der anhaltenden Regenfälle unbespielbar. Nicht so im Isselstadion, wo SuS Isselburg den Namensvetter aus Wesel empfing. Auch der FC Heelden konnte sein Heimspiel gegen die dritte Mannschaft von TuS Drevenack durchführen. Die Gelb-Schwarzen mussten sich allerdings mit einem 1:1 Unentschieden begnügen. SuS Isselburg hingegen konnte sich durch einen 3:2 Sieg gegen SuS Wesel-Nord Luft im Abstiegskampf verschaffen. Mit nun 20 Punkten belegt der SuS den neunten Platz

Schreibe einen Kommentar