HSG-Männer gewinnen gegen Voerde

Frank Nehling (Mitte) blieb gegen Voerde ohne Torerfolg (Archivfoto)
Frank Nehling (Mitte) blieb gegen Voerde ohne Torerfolg (Archivfoto)

In einer Begegnung auf spielerisch insgesamt niedrigem Niveau behielten die Vereinigten gegen den TV Voerde mit viel Glück beide Punkte zu Hause. Stimmte die Leistung im Deckungsverband noch einigermaßen, war der Angriff nahezu ein Komplettausfall. So liefen die Gastgeber fast das ganze Spiel lang einem Rückstand hinterher, der teilweise schon bis auf 4 Tore angewachsen war ( 7:11).  Zumindest besannen sich die Gastgeber dann auf ihre kämpferischen Fähigkeiten, und konnten so den Rückstand zum Ende hin immer weiter verkleinern. In der 52. Spielminute glückte der Ausgleich zum 15:15, und als die Voerder dann in der Schlussphase aufgrund von Undiszipliniertheiten und grobem Foulspiel in Unterzahl spielen mussten, konnte der schon nicht mehr für möglich gehaltene Sieg doch noch eingefahren werden.

HSG spielte in folgender Aufstellung:
Jörg Böwing, Daniel Kniest, Klaus Buil (8/3), Sven Buil (3), Marc Buil (1), Markus Fischer, Tobias Lonscher, Philip Marks (1), Maik Müller (1), Marcel Nehring (3), Frank Nehling, Mauryn Nehling, Nils Peters, Jan Schneider.

Schreibe einen Kommentar