Buil und Böwing sind die Sportler des Jahres bei der HSG

Isselburg Handball Sport
Sven Buil (links) und Jörg Böwing sind die Sportler des Jahres bei der HSG

Alljährlich begeht die HSG-Familie Anfang Januar ihr Neujahrsfest. Traditionell wird auch der Sportler des Jahres gekürt. In diesem Jahr gab es derer sogar zwei. Erstmals wurde die Auszeichnung auch einem Spieler der Jugendabteilung zuteil. Mit Sven Buil haben Vorstand und Trainer einen jungen Nachwuchsspieler auswählt, der damit für seinen Ehrgeiz, sein Engagement und seinen Trainingsfleiß ausgezeichntet wurde.

Bei den Senioren mussten die Verantwortlichen etwas länger beraten, da für die Auszeichnung mehr als ein Spieler in Frage kam. Letztendlich hat man sich für einen “jungen Alten” entschieden, der der Mannschaft über Jahre mit manchmal unglaublichen Reflexen den Rücken stärkt. Die Rede ist von Torhüter Jörg Böwing, der damit für sein langjähriges Engagement als Spieler, für seine Persönlichkeit und für sein Bemühen um den Verein ausgezeichnet wurde.

Abteilungsleiter Bernd Schäfer, der den Jahresbericht verlas, konnte dabei vermelden, dass Trainer Frank Brands auch in der kommenden Saison die sportliche Leitung übernehmen wird, sofern die Mannschaft in der Bezirksliga bleibt. Besonders viel Beifall erhielt Gerd Bömer, der schon fast “als Vollzeitkraft” als Zeitnehmer an der Uhr sitzt, wenn in Rees, Mehrhoog, oder Isselburg gespielt wird. Ein besonderes Lob gilt den Betreuern der einzelnen Jugendmannschaften. So haben von zwölf Jugendmannschaften insgesamt fünf Mannschaften die Saison mit dem ersten Platz abgeschlossen. Drei weitere Mannschaften erreichten in ihren Gruppen die Vizemeisterschaft. Einige Spieler der A- und B-Jugend haben ihre Ambitionen an höhere Aufgaben schon deutlich gemacht. Sie trainieren hin und wieder schon mit den Senioren der ersten Mannschaft. Es wächst also was ran bei der HSG.

Nach dem offiziellen Teil wurde dann das Buffet serviert. Danach wurde in lockerer Runde bei dem einen oder anderen Kaltgetränk weiter gefeiert.

Schreibe einen Kommentar