SuS Isselburg ist neuer Fußballstadtmeister

Der neue Fußballstadtmeister heißt SuS Isselburg. In einem spannenden Spiel, das hart, aber nie unfair war, gewann SuS gegen den SV Werth mit 2:1. Nimmt man den gesamten Spielverlauf, dann war der Sieg verdient. Der SV  Werth ging zunächst durch Thomas Looks in Führung. Hierbei half die Isselburger Abwehr kräftig mit, als sie Looks den Ball durch einen Abspielfehler quasi auf den Fuß legte. Der spielte noch den Torwart aus und schob den Ball ins leere Tor. Isselburg setzte dann im zweiten Abschnitt alles auf eine Karte und erzielten durch Andre Siemen den Ausgleich. Mehr und mehr rückte in dieser Phase des Spiels der Schiedsrichter in den Mittelpunkt. Durch einige zweifelhafte Entscheidungen und einem wahren Kartenfestival brachte er eine Hektik ins Spiel, die sich der Unparteiische hätte ersparen können. Eine viertel Stunde vor Schluss lag der Mann in Schwarz dann völlig daneben, als er den eigentlich gefoulten Christoph Bonnes vom SV Werth mit Gelb-Rot des Feldes verwies. Danach spielte nur noch SuS Isselburg. Kurz vor Schluss unterlief dem SV Werth nach einem Eckball ein Eigentor. In den letzten Minuten hatte die Mannschaft mit einem Mann weniger nicht mehr die Kraft und die spielerischen Mittel,  um das Blatt zu wenden.

Im Spiel um Platz drei behielt der gastgebende FC Heelden durch ein Tor von Björn Reiche in der 52. Minute gegen Westfalia Anholt die Oberhand. Während der FC Heelden damit im Rahmen seiner Möglichkeiten blieb, enttäuschte Westfalia Anholt. Die Mannschaft blieb in allen drei Spielen sieglos.

Nach dem Spiel nahm Rudi Geukes vom Stadtsportverband die Siegerehrung vor. Bevor der SuS-Kapitän Peter Hetkamp den Pokal in Empfang nehmen konnte, dankte Geukes dem FC Heelden für die hervorragende Ausrichtung der Stadtmeisterschaften. Im kommenden Jahr ist SuS Isselburg der Ausrichter, die Mannschaft kann somit auf eigenem Platz den Titel verteidigen.

Hier der Endstand nach den drei Spieltagen:

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte
1 SuS Isselburg 3 7:2 9
2 SV Werth 3 6:2 6
3 FC Heelden 3 1:7 3
4 Westfalia Anholt 3 2:4 0

Schreibe einen Kommentar