Der SV Werth ist Meister und Aufsteiger in die Kreisliga A

Es war kein brilliantes Spiel, was die SVW-Mannschaft heute abgeliefert hat. Das war auch nicht zu erwarten. Heute musste gearbeitet und keine spielerischen Glanzlichter gesetzt werden. Und das hat die Mannschaft um Trainer “Hoppel” Trinker auch getan. Heraus sprang ein 1:0 Sieg, den Thomas Looks in der 51. Minute mit dem alles entscheidenden Treffer sicher stellte.

Nach dem Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichter Heinz Heßling brachen alle Dämme. Mannschaft, Trainer und Betreuer der Blau-Weißen bildeten am Mittelkreis ein Menschenknäul. Ganz schnell hatten alle ein T-Shirt angezogen, auf dem dokumentiert wurde, dass der SVW einfach ein “geiler Verein” ist. Dies bestätigte auch der Trainer. “Es macht einfach soviel Spaß mit den Jungs zu arbeiten”, erklärte der sichtlich stolze Coach. Auf einem großen Banner bedankte sich die Mannschaft bei den Fans für die Unterstützung.

Auch Christopher (Eugen) Refke und Christoph Bonnes bestätigten die außerordentlich gute Kameradschaft innerhalb des Teams. Hin und wieder, zu ganz besonderen Anlässen, rauchen die beiden auch eine besondere Zigarette.  Die beiden Glimmstengel werden in einem Kästchen hinter einer Glasscheibe aufbewahrt, bis der für die Beiden gemeinsame Anlass gekommen ist. Heute war natürlich so ein Anlass. Also holten Bonnes und Refke nach dem Spiel das Kästchen, entnahmen die beiden Zigaretten, setzten sich in den Mittelkreis des Spielfeldes und rauchten. Beide sind sich darin einig, dass sie mit dem SV Werth “den” Verein gefunden haben.

Ende der Saison ist vor der Saison. Hans Georg Trinker bestätigte, dass die Mannschaft zusammen bleibt und das es insgesamt drei Verstärkungen gibt. “Zwei von drei Wunschkandidaten haben definitiv zugesagt”, erklärte Trinker und betonte, dass er wahrscheinlich auch bei dem dritten Zugang in der kommenden Woche Vollzug melden kann. Namen wollte der Trainer allerdings noch nicht nennen. Allerdings war es schon bemerkenswert, dass sich Lukas Ebbers, der Ende der letzten Saison vom SV Werth zum VfL Rhede wechselte, in den Kreis der feiernden Spieler einreihte.

Einige Fotos gibt es in der Fotogalerie

Schreibe einen Kommentar