Heimatkreis Isselburg und die Kolping Senioren organisieren Fahrt nach Oberhausen

Sportliche Spielgemeinschaften unter Beteiligung mehrerer Vereine gibt es schon länger. In der Regel ist der Grund für solche Gemeinschaften, dass die beteiligten Vereine selbst zu wenig Aktive haben. Dies betrifft aber längst nicht mehr nur Sportvereine, sondern alle Vereine. Im Besonderen auch Heimatvereine.

Dieses Problem ist weder am Isselburger Heimatkreis, noch an der Kolping-Seniorengemeinschaft vorbei gegangen. Deshalb haben die beiden Gemeinschaft nur vereinbart, die eine oder andere Veranstaltung gemeinsam zu planen und durchzuführen. Am 6. September startet die erste Gemeinschaftsaktion. Dann gibt es eine Tagesfahrt zum Gasometer in Oberhausen. Dort findet die Ausstellung “Wunder der Natur – Die Intelligenz der Söpfung” statt.

Die Ausstellung zeigt neben großformatigen Fotografien und Filmdokumenten auch eine monumentale Skulptur der Erde, deren Durchmesser zwanzig Meter beträgt und auf die hochaufgelöste Satelitenbilder projiziert werden.

Heimatkreis-Geschäftsführer Klemens Hakvoort sieht in der Kooperation den Vorteil der gegenseitigen Unterstützung und die Erweiterung der Möglichkeiten. “Ein erstes Zeichen ist, dass das Gemeinschaftsangebot vollständig ausgebucht ist.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Headlines