Falsche Polizisten scheitern bei Isselburger Bürgern

Immer wieder versuchen Trickbetrügern, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgeben, die Angerufenen dazu zu bewegen, ihnen Geld und Wertsachen auszuhändigen. So auch nun zweimal in Isselburg.

Am Dienstagabend versuchte ein Trickbetrüger, sich telefonisch das Vertrauen zweier Isselburger zu erschleichen. Er gab sich dabei als Polizeibeamter aus und stellte sich mit dem Namen "Frank König" vor. Er berichtete den Angerufenen, ihr Name stehe auf einer Liste, die die Polizei bei einem Straftäter gefunden habe, den sie festgenommen habe. Im ersten Fall stellte der angebliche Polizist Fragen zum Vermögen des Isselburgers, der daraufhin das Gespräch beendete.

Auch bei einem weiteren Anruf in Isselburg hatte der angebliche Polizist mit seiner Masche keinen Erfolg. Beide Angerufenen erstatteten Anzeige. Der Mann sprach akzent- und dialektfrei deutsch. Hinweise an die Kripo in Bocholt, Tel. (02871) 2990. Hinweise und Tipps zum Thema "Betrug im Namen der Polizei" gibt es auf der Seite der Polizei-Beratung im Internet: www.polizei-beratung. de/themen-und-tipps/betrug/betrug-im-namen-der-polizei/

Foto: Uwe Schlick / pixelio.de



Schreibe einen Kommentar

Headlines