Category Archives: Volleyball

Volleyball-Mädchen erreichen beim Bezirkspokal den 4. Platz

Am vergangenen Samstag richtete der SV Werth den Volleyball-Bezirkspokal für C-Jugendliche aus. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, und dies sowohl in organisatorischer, wie auch in sportlicher Hinsicht. Das von Volker Vehoff und Frans Jordans trainierte Team belegte in der Endabrechnung einen überraschenden vierten Platz. Im ersten Spiel unterlag die Mannschaft gegen den späteren Pokalsieger SG Suderwich klar in 0:2 Sätzen. Im darauffolgenden zweiten Gruppenspiel glänzte das Team dann mit einer spielerischen Saisonbestleistung und konnte den SC Westfalia Kinderhaus am Ende

Volleyballabeilung richtet Bezirkspokalturnier aus

Die Volleyballabteilung des SV Werth richtet am Samstag, 17. Mai, das Bezirkspokalturnier für die weibliche C-Jugend aus. Die 14- und 15-jährigen Mädchen belegten in der abgelaufenen Saison in der Bezirksliga einen starken 3. Platz und dürfen deshalb jetzt als Belohnung an dem Pokalturnier teilnehmen. „Die Umstellung von vier Spielerinnen im kleinen Feld auf sechs Spielerinnen im großen Feld ist der Mannschaft im Lauf der Saison immer besser gelungen“, erklärte Trainer Volker Vehoff, der das Team gemeinsam mit Frans Jordans betreut. Für das

Zweite Chance – Volleyballerinnen starten in die Relegation

volleyball_szene_news
Am 2. und 3. Mai müssen die Volleyballdamen der Spielgemeinschaft vom SV Werth und TuB Bocholt in die Relegation um den Aufstieg in die Regionalliga. In der Meisterschaft musste sich die Mannschaft mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Das alles entscheidende Spiel verlor die SG in der Bocholter Halle am Langenbergpark gegen FCJ Köln II glatt mit 0:3. Die Kölnerinnen schafften damit den direkten Aufstieg. Am 2. Mai müssen die Damen um 19:30 Uhr beim Detmolder TV antreten. Einen Tag später, also

Volleyballdamen unterliegen Köln mit 0:3

svw_volleyball_koeln_spielschluss
Den direkten Aufstieg hat das Volleyballteam der SG SV Werth / TuB Bocholt nicht geschafft. Die Mannschaft von Trainer Andrei Crisan unterlag dem Tabellenersten FCJ Köln II in der Bocholter Langenberghalle deutlich mit 0:3. Damit steigen die Kölnerinnen als Meister in die Regionalliga auf. Und dies zurecht, denn sie waren im heutigen Spiel einfach die Besseren. Die Wertherinnen müssen sich zum zweiten Mal in Folge mit der Vizemeisterschaft begnügen. Allerdings haben die Mädels in einer Relegationsrunde mit dem Tabellenzweiten der Oberliga

Volleyball-Damen gewinnen – Handballer verlieren

Tischtennis
Volleyball, Tischtennis und Handball stand an diesem Wochenende auf dem Programm. Aufgrund der schlechten Platzverhältnisse konnten die Fußballer ihre geplanten Vorbereitungsspiele nicht durchführen. Die Volleyballerinnen mussten zum Auswärtsspiel nach Köln. KT 43 Köln ist ein direkter Konkurrent gegen den Abstieg. Da war es für die Spielgemeinschaft Werth/Bocholt schon wichtig, die Punkte mitzunehmen. Dies gelang mit einen 3:0 Sieg (25:21, 25:22, 25:21) dann auch recht eindrucksvoll. Die Handballer der HSG mussten bei der Drittvertretung des MTV Dinslaken antreten. Zu einem Sieg

Volleyball-Damen haben neuen Trikotsponsor

svw_volleyball_sponsor_resorti_ 026_bericht
Die Volleyball-Damen vom SV Werth spielen als Neuling in der Oberliga eine hervorragende Rolle. Gestern besiegten die Mädels um Trainer Volker Vehoff den aktuellen Tabellenzweiten aus Moers mit 3:2 Sätzen. Dabei sah es zunächst überhaupt nicht nach einem Sieg aus. Schnell lagen die Gästespielerinnen mit fast zehn Punkten Vorsprung in Führung. Aber die “Blauen” kämpften sich wieder heran. Trotzdem ging der erste Satz mit 24:26 verloren. Die nächsten beiden Sätze gingen klar an die Wertherinnen. Im vierten Satz hätten sie

Volleyballerinnen spielen in einer anderen Liga

svw_volleyball_aufstieg_oberliega_ 09.04.2011 17-06-37_news
Der gestrige Tag wird in der Vereinschronik des SV Werth sicherlich einen festen Platz bekommen. Erstmalig haben die Volleyball-Damen nach einen souveränen 3:0 Sieg bei der zweiten Mannschaft von BW Dingden den Aufstieg in die Oberliga geschafft. Was sich nach dem Matchball auf dem Spielfeld abspielte, waren Jubelszenen ohne Ende. Lachen und Weinen lagen bei vielen dicht bei einander. Trainer, Betreuer und Spielerinnen tanzten durch die Halle. Konfetti und Luftschlangen flogen von der Tribüne auf das Spielfeld und die ersten

Volleyball-Damen auf dem Weg zum Titel

Annika Fischer setzt sich hier gegen den Ronsdorfer Block durch
Nun haben es die Volleyball-Damen des SV Werth selbst in der Hand. Mit einem Sieg am kommenden Samstag in Dingden wäre die Meisterschaft in der Verbandsliga und der damit verbundene Aufstieg in die Oberliga perfekt. Grundlage dafür ist der eigene 3:1 Sieg heute gegen Ronsdorf und die gleichzeitige Niederlage des bisherigen Tabellenführers VV Human Essen in Moers. Beim heutigen Spiel gegen den DT Ronsdorf ging der erst Satz ziemlich schnell mit 25:15 an den SVW. Der zweite Satz stand zunächst
« Older Entries