Category Archives: Allgemein

“Abenteuer Unternehmen 2016

IMG_0076
Irgendwann steht für Kinder und junge Heranwachsende die Frage im Raum, welcher Beruf denn später mal ergriffen werden soll. Da ist es für die Betreffenden wichtig, schon mal in die eine oder andere Branche reingeschnuppert zu haben. Diese Möglichkeit bot nun das Bündnis für Familie. Der Kerngedanke für das Projek "Abenteuer Unternehmen 2016" war, im Rahmen eines definierten Projektzeitraum jungen Menschen einen Blick hinter das Betriebstor zu ermöglichen. "Wir haben 26 Unternehmen im Bereich Isselburg, Bocholt und Rhede angesprochen und

Medizincheck für junge Wölfe

IMG_0037_wolfsjunge_titel_900
Vor fünf Wochen brachte die vierjährige Wölfin Kira in der Anholter Schweiz sieben Junge zur Welt. Vater der Rasselbande ist Wolf Cäsar. Heute musste sich der Wolfsnachwuchs einer genauen Untersuchung unterziehen. Die fand direkt vor dem Wolfsgehege statt. Hierzu mussten die kleinen Wölfe aus ihrem Bau geholt werden. Das dies nicht ganz einfach war, konnte man anschließend an der Kleidung von Tierpflegerin Sandra Kühn sehen. Augenscheinlich hatte sie Bäuchlings auf dem nassen Boden im Matsch gelegen, um die Jungen aus

Hütehunde in der Anholter Schweiz

hütehund_jette_titel_900
Zahlreiche Zuschauer hatten sich am Sonntag Nachmittag im Biotopwildpark Anholter Schweiz eingefunden, um Hütehunden bei der Arbeit zuzuschauen. Hütehunde sind abgerichtete Hunde unterschiedlicher Rassen, die dafür sorgen, dass Schafherden auf großen Weiden als Ganzes zusammenbleiben und die den Schäfer beim Treiben der Herde zu unterstützen. Sandra Kühn, Tierpflegerin in der Anholter Schweiz moderierte die Vorführung. Die ersten Berichte über arbeitende Schäferhunde stammen aus der Zeit kurz vor Christi Geburt aus Italien, nachdem die Römer in Britannien eingefallen waren und mehrere

Den Anholtern stinkt´s gewaltig

nitrat-grundwasser-guelletraktor-100~_v-gseagaleriexl
Ein immerwiederkehrendes Vorkommnis empfinden viele Anholter Bürger mittlerweile als ziemliches Ärgernis. Um es auf den Punkt zu bringen: Ihnen stinkt´s gewaltig. Verantwortlich dafür sind die häufigen Gülletransporte und die damit verbundene Geruchsbelästigung. Oftmals kommen die großen  Traktoren mit den Gülleanhängern alle 10 bis 20 Minuten, um die stinkende Brühe auf die umliegenden Wiesen und Felder aufzubringen. Und dies häufig bis in die späten Nachtstunden. Ein Dorn im Auge ist den Betroffenen Bewohner vor allem der Gülleexport aus den Niederlanden. Die

Hochwasseralarm an der Issel

Ca. 15.000 Sandsäcke sollten am Bauhof befüllt werden.
Seit 5 Uhr heute Morgen gilt in Isselburg Hochwasseralarm. Aufgrund des Starkregens in der vergangenen Nacht im Raum Wesel, Schermbeck und Hamminkeln, stieg der Pegel der Issel um ein Vielfaches an. Nachdem die Feuerwehr alarmiert war, alarmierte Ordnungsamtsleiter Frank Schaffeld Bürgermeister Rudi Geukes. Im folgenden wurde im Rathaus ein Krisenstab eingerichtet. Hierzu gehörten neben Geukes und Schaffeld auch Michael Carbanje, sowie die Leiter der Feuerwehr und der Polizei. Zeitweilig war auch Landrat Dr. Kai Zwicker im Rathaus dabei. Neuralgischer Punkt

Wie denken IL-Leser über ihre Stadt?

umfrage_450459_R_K_by_Thorben-Wengert_pixelio.de
In der vergangenen Woche startete IL eine Leserumfrage. Themen waren beispielsweise, wie man in Isselburg wohnen kann, wie die Arbeitsbedingungen sind, wie die Bereiche Freitzeit, Sauberkeit, Politik oder der Bereich Schule, Touristik und Kultur von den Lesern gesehen werden. Die Antworten zeigen, dass in vielen Bereichen noch viel getan werden muss. Das Umfrageergebnis ist nicht repräsentativ, zeigt jedoch eine gewisse Tendenz, wie die Leser ihre Stadt sehen. Eindeutiger Sieger im positiven Sinn wurde der Bereich Wohnen, denn 72 Prozent der

Firma Ehringfeld ist ab heute zertifizierter Badgestalter

Frank Schneider (links) übergab die Zertifikatsurkunde an das Ehepaar Ehringfeld (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Heute ging bei der Firma Ehringfeld ein einjähriger Prozess zu Ende, an dem nun die Zertifizierung durch die Kooperation SHK AG stand. Über dem Geschäftseingang der Firma Ehringfeld prangt nun nicht nur der Unternehmensnahme, sondern auch der Zusatz "Die Badgestalter". Zu der kleinen Feierstunde waren neben dem Ehepaar Ehringfeld auch der Stellv. Bürgermeister Kurt Istemaas, einige Mitarbeiter, sowie ein Handwerkspartner und Frank Schneider von der SHK AG anwesend. Der machte deutlich, dass solch eine Zertifizierung kein Geschenk, sondern eine hart

Stadtfest mit umfangreichem Programm

IMG_2616_titel_720
In gut einer Woche, am 28. und 29. Mai, können die Besucher beim Stadtfest auf der Minervastraße, dem Münsterdeich und der Drengfurter Straße feiern, mitmachen und staunen. Ein umfangreiches Programm soll dafür sorgen, dass niemand unter Hunger, Durst und Langeweile leiden muss. Und damit, dass Petrus schönes Wetter liefert, rechnen selbst die größten Pessimisten im Organisationsteam. Es ist also angerichtet. Los geht es am 28. Mai um 18 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst am Ständebaum mit Beteiligung beider Kirchenchöre. Anschließend

Kirmes… na ja – Stiftungsfest… AHA!

IMG_2383_titel_720
Am vergangenen Freitag wurde mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Rudi Geukes die Anholter Pfingstkirmes eröffnet. Wie immer. Am Pfingstmontag ging sie dann mit einem gemütlichen Beisammensein im Zelt zu Ende. Auch wie immer. Trotzdem war nicht alles wie immer. Dafür hatte das Grenzlandtambourcorps gesorgt, dass am Pfingstwochenende auch sein Stiftungsfest feiert. Unter dem Motto „Rock am Graben“ gaben sich am Sonntagabend gleich drei Bands im Festzelt an der Schneidkuhle die Ehre. Und dies mit zunehmendem Abend mit immer mehr Besuchern, 

Kirmeseröffnung – Fassanstich im Doppelpack

IMG_2157_titel_720
Die Anholter Kirmes wurde traditionsgemäß am Pfingstsamstag um 16 Uhr mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Rudi Geukes eröffnet, der vier Schläge mit dem Holzhammer benötigte. Ist wohl wie in der Politik: Gut Ding will Weile haben. Allerdings war der Bürgermeister nicht der Einzige, der den Holzhammer in die Hand nahm. Auch Achim Lütfring, der Inhaber des Rewe-Markt Onstein, ließ es sich nicht nehmen, mit einem Fässchen Gerstensaft seinen Einstand in Anholt zu geben. Nach nur einem Schlag lief auch dort

Heeldener Zigarrenclub wird 30

IMG_2710 Zigarrenclub Heelden_titel
Der Heeldener Zigarrenclub, der nur aus Frauen besteht, feiert sein 30-jähriges Jubiläum. Seit drei Jahrzehnten treffen sich die Heeldener Zigarrenfrauen, um dem Heeldener Königspaar mit qualmender Zigarre zu gratulieren. Eingespielt werden die Damen traditionell am Schützenfestmontag durch das Heeldener Tampourcorps. Seit der Gründung dabei sind Hanni Elting und Agnes Naves. Zu diesem Jubiläum hat man sich auch außerhalb des Schützenfestplatzes bei Ulrike Booms in gemütlicher Runde getroffen, um sich auf das bevorstehende Schützenfest vom 21. bis 23. Mai einzustimmen. Falls

Detlev Alstede holt sich den Kaiserpokal

Logo - Anholter Schützenverein
Beim Frühjahrspreisschießen des Bürgerschützenvereins Anholt errangen von 97 Teilnehmern 45  Auszeichnungen in Gold, 30 in Silber und 9 in Grün. Die Beteiligung lag knapp unter Vorjahresniveau. Die Preisverleihung findet im Rahmen des diesjährigen Schützenfestes am Sonntag 10. Juli statt. An beiden Veranstaltungstagen wurden von allen Schützen 2328 Schüsse gewertet und insgesamt eine Gesamtringzahl von 25.662 Ringen erreicht. Die Beteiligung beim Glücksscheibenschießen war wie im Vorjahr sehr rege. Als krönenden Abschluss sicherte sich der König aus 2003, Detlev Alstede mit 287

Klassentreffen 65 Jahre nach der Entlassung

klassentreffen
1951 feierten sie die Entlassung aus der Isselburger Volksschule. Am vergangenen Samstag trafen sich die ehemaligen Schüler und Schülerinnen zu ihrem 65-Jahrestag der Schulentlassung. "Bis zum 50-jährigen Klassentreffen haben wir uns zwei oder dreimal getroffen, danach alle fünf Jahre", erklärte Mitorganisator Eduard Kreyenbrink. Insgesamt wurden vom Organisationsteam, dass neben Eduard Kreyenbrink noch aus Lieselotte Weck, Anna Teroerde und Maria Heuser bestand, 42 Mitschüler angeschrieben, 30 hatten letztendlich zugesagt. Bei zwei Ehemaligen lag die Absage auf der Hand. Siegfried Hackfort lebt

Stefan Lamers ist neuer Schützenkönig in Vehlingen

IMG_1699_stefan_lamers
Man stelle sich vor, es gibt bei einem Schützenfest keinen Schützenkönig, weil sich keine Bewerber finden. Fast wäre es heute Abend in Vehlingen soweit gewesen. Beim heutigen Königsschießen der Schützenbruderschaft St. Quirinius in Vehlingen wäre es fast dazu gekommen, dass es beim Schützenfest keinen neuen Schützenkönig gegeben hätte. Es gab mit Stefan Lamers einen Bewerber, der sich aber weigerte, allein zu schießen. Es musste also ein zweiter Bewerber her. Rund 45 Minuten dauerte es, bis sich Sebastian Borkens bereit erklärte,

Betreuungsangebot im AWO-Familienzentrum

awo_logo
Für alle Eltern, die Familie und Beruf unter einen Hut bringen wollen, oder für die Randzeiten vor und nach der Kita, Schule oder OGS eine flexible und verlässliche Betreuung suchen, stellt Magdalena Hüls vom Kreisjugendamt Borken am Mittwoch, dem 11. Mai um 15 Uhr das Betreuungsangebot der Tagespflege als ergänzendes Angebot zur Kinderbetreuung im AWO-Familienzentrum am Hortensienweg vor. Eingeladen sind alle interessierten Familien. Anmeldungen sind bei Veronika Zimmermann im AWO Familienzentrum Isselburg, Hortensienweg 2 persönlich, telefonisch unter 02874/ 29149 oder

Heimatverein startet in die Radsaison

Symbolfoto
Der Anholter Heimatverein startet in die Sommersaison. Das bedeutet, dass für alle Radsportbegeisterten die monatlichen Radtouren starten. Los geht es am kommenden Sonntag (8.5.) um 8 Uhr vom Rewe-Parkplatz an der Klever Straße. Die Tour führt, unterbrochen von einem kräftigen Frühstück, über vierzig Kilometer. Die Rückankunft in Anholt ist gegen 12 Uhr vorgesehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wie Gerhard Krause vom Heimatverein mitteilt, findet die nächste Radtour dann am 5. Juni statt. Hierbei handelt es sich um eine Ganztagstour

Mülltonnen bleiben stehen, wenn die Marken fehlen

müllmarke
Mit den Grundbesitzabgabenbescheiden 2016 wurden entsprechend der abgerechneten Abfallbehälter neue Müllmarken für die jeweiligen Tonnen an den Eigentümer verschickt. Diese sollten bis zum 31.03.2016 auf die Mülltonnen geklebt werden. Ab Mai 2016 werden Tonnen ohne entsprechende Müllmarke von der Entleerung ausgeschlossen, da ein Nachweis hinsichtlich der Abrechnung dieser Tonne nicht vorliegt. Die Mitarbeiter der Firma Remondis sind ebenfalls gehalten, die Müllmarken mit der Größe der Müllgefäße abzugleichen. Sollte dies von einander abweichen, wird auch diese Tonne bei der Entleerung nicht

Sparkasse unterstützt Jubiläumsveranstaltung und Stadtfest

SparkasseWM_575_jahre_720
Am 29. Mai wird im Rahmen einer Feierstunde das 575-jährige Bestehen der Stadt Isselburg gewürdigt. Hierzu werden zahlreiche Gäste, wie etwa der Landrat, sowie Politker aus der Landes- und Bundespolitik erwartet. Auch Bürgermeister aus den Nachbarkommunen werden zu den Gästen gehören. Natürlich werden auch viele Isselburger Bürger an dem Festakt teilnehmen. Mit dabei sein wird auch Dr. Raoul G. Wild als Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland. Die Sparkasse unterstützt die Stadt mit 3.000 Euro. „Wir unterstützen die Stadt Isselburg gerne dabei,

Glasfaser für Isselburg und Werth

glasfaserkabel_blau
Gute Nachricht für Isselburg und Werth. Nach der ursprünglichen Bekanntgabe, im September vergangenen Jahres, dass das Glasfasernetz in Werth und in Teilen Isselburgs nicht ausgebaut werden könne, steht nun fest: beide Orte erhalten das Glasfasernetz in Gänze. Für Isselburg musste seinerzeit der Planbereich für den Ausbau gekürzt werden, da der Ort ansonsten die 40 Prozent knapp nicht erreicht hätte. Auf Werth musste man komplett verzichten. Lediglich Anholt schaffte die 40 Prozent mühelos. Daher entschied die Projektleitung, in den Orten eine

10. Besentag war ein voller Erfolg

sammler-titel
Am Samstag fand bei gutem Wetter zum 10. Mal der Isselburger Besentag statt. Hierzu hatten sich ca. 120 "Müllsammler" angemeldet. Mit von der Partie waren vor allem große Gruppen, wie das Netzwerk Asyl, der SV Werth, die Werther Knappen, die Werther Feuerwehr, die Islamische Gemeinde und auch der Heimatverein Anholt. Dazu kamen viele Einzelsammler. Hierzu gehörte auch Iris Hübers, die nicht nur am Besentag selbst, sondern auch oft zwischendurch dafür sorgt, dass die Reeser Straße relativ müllfrei bleibt. Für ihr

Angebote beim AWO-Familienzentrum am Hortensienweg

awo_logo
Das AWO-Familienzentrum am Hortensienweg bietet ab dem 20. April von 19:30 bis 21 Uhr an drei Abenden wieder einen Yoga-Schnupper-Kurs an. Herr Michael Küpper, Yoga Lehrer BDY wird einen ersten Einblick in die Entspannungstechniken des Yoga ermöglichen. Bitte bequeme Kleidung, Decke oder Liegematte und Socken mitbringen. Bei KIM sind noch Plätze frei In der Spielgruppe „KIM“ (Kinder im Mittelpunkt) für Eltern mit ihren Kindern im Alter von 3 Monaten bis 2 Jahren sind noch Plätze frei. Die Treffen unter der

Schulkinder unterstützen Isselburger Tafel

tafel_titel
Auch in den Ferien kann man sich für eine soziale Einrichtung engagieren. Das dachten sich die Schüler und Schülerinnen der fünften, sechsten und achten Klasse der Verbundschule Isselburg auch. In der Regel sind Schulkinder froh, wenn Ferien sind und sie sich der Freizeit widmen können. Das ist bei den Kindern der drei Verbundschulklassen sicherlich nicht anders. Trotzdem engagierten sie sich in der ersten Ferienwoche für einen guten Zweck. Mit dem Haus-an-Haus-Verkauf von bunt eingefärbten Ostereiern und den damit verbundenen Einnahmen

Anholter Pfingstkirmes wirft ihre Schatten voraus

kirmes titel
Die Anholter Pfingstkirmes gibt es schon seit ewigen Zeiten. Im Prinzip ist sie, zumindest in den letzten Jahren, immer gleich geblieben. Das ändert sich aber 2016 sehr deutlich. Unter dem Motto "Rock am Graben" werden am Pfingstsonntag gleich drei im hiesigen Bereich bekannte Bands das Zelt rocken. Vom 14. bis zum 16. Mai wird es wieder bunt auf dem  Platz an der Schneidkuhle. Fahrgeschäften für Groß und Klein sorgen für Kurzweil. Ständen mit Zuckerwatte, Popcorn und anderen Leckereien und natürlich

Paul Krusen macht doch weiter

krusen_titel
Beim Schützenfest im vergangenen Jahr hatte Paul Krusen verlauten lassen, dass es möglicherweise sein letztes Schützenfest für ihn als Präsident sein könnte. "Im Moment bin ich mir nicht zu hundert Prozent sicher, ob ich noch weitermache", hatte er damals geäußert. Nun, die Mitgliederversammlung des Isselburger Schützenvereins am Freitag brachte es an den Tag: Paul Krusen macht weiter! Nicht weiter macht hingegen Stephan Carbanje. Der Schriftführer hat nach 20 Jahre Vorstandsarbeit seinen Abschied erklärt. Er begründete seinen Rücktritt mit der starken

Schnupperstunde bei der Tanzgarde

garde
Ihr habt Lust auf fetzige Musik und Formationstanz und ihr seid mindestens 13 Jahre? Dann seid ihr bei der Isselburger Tanzgarde genau richtig. Am kommenden Freitag, dem 8. April bietet die Garde 18:30 bis 19:30 Uhr noch mal eine Schnupperstunde an. Die Mädels suchen nämlich Verstärkung. Wer also Lust hat, sich zu informieren und vielleicht auch schon mal mitzumachen, der sollte sich auf der FB-Seite der Garde, oder, auch über Facebook, bei Janine Tekaat, Jenny Tekaat oder Jacqueline Sewing melden.

Mitgliederversammlung der Kolpingsfamile

Berni Meyer (Archivfoto) bleibt Vorsitzender der Kolpingsfamilie
Im Pfarrzentrum hatten sich 42 Mitglieder eingefunden, um an der Versammlung teilzunehmen. Der Gesamtjahresbericht wurde ergänzt um die Berichte der Senioren, der Jungen Familien, des 11er-Rates und der Kassiererin.  Die Kassenprüfer bescheinigten eine gute und ordnungsgemäße Kassenführung. Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes wurde bei drei Enthaltungen zugestimmt. Stelle des stellv. Vorsitzenden bleibt unbesetzt Die Bemühungen einen Kandidaten für das Amt des 2. Vorsitzenden zu gewinnen, blieben erneut ohne Erfolg. Die anschließenden Wahlgänge verliefen ohne Überraschungen. Wiedergewählt wurden der Schriftführer

Kinder kochen international

kita kochen
Kindergärten sind derzeit international. Das gilt auch für die Kita´s in ganz Isselburg. Beim AWO-Kindergarten an der Drengfurter Straße schlägt sich das in dieser Woche auch in diversen Kocherlebnissen nieder. Mit Feuereifer sind die kleinen Leute dabei, wenn es darum geht, Teig zu kneten und zu rollen, Soßen und Kräuterbutter herzustellen, um Gerichte aus aller Herren Länder zuzubereiten. Woanders ist es auch lecker Gestern gab es pakistanische Küche. Heute war albanisch dran. Ronja (3 Jahre), Michalina (6), Daymon (5), Sami

Am 16.4. findet der 10. Isselburger Besentag statt

Besentag
Am 16. April findet von 9 bis 12 Uhr der nun schon 10. Besentag statt. Aufgerufen sind alle Vereine, Parteinen und Schulen die Stadt ein bisschen sauberer zu machen. Auch Privatpersonen dürfen sich selbstverständlich gern beteiligen Treffpunkt aller Sammler ist um 9 Uhr der Bauhof an der Industriestraße. Dort werden Handschuhe und Müllsäcke ausgegeben. Anders als in den Vorjahren, gibt es mit dem Bauhof nur eine Sammelstelle. Anlässlich des kleinen Jubiläums gibt es ab 12 Uhr am Bauhof ein gemütliches

Sturzgefahr auf dem Reitweg wird beseitigt

reitweg_instandsetzung_greenteam_gruppe_titel
Fünf ausgewiesene Fahrradtouten führen in Anholt über den Reitweg zwischen der Lohrbrücke und der Gruftkapelle. Die Qualität dafür hatte er allerdings nicht. Schlaglöcher einerseits und dicke spitze Steine andererseits galten mittlerweile als sturzgefährdend und Reifenkiller. Vom holländischen Standart für Radwege war man meilenweit entfernt. Und die Nutzung mit Rollstühlen war unmöglich. Die Klagen darüber kamen auch beim Anholter Heimatverein an. Auf Initiative von Theo Gasseling wollte das Greenteam des Heimatvereins hier Abhilfe schaffen. Mit Unterstützung der Stadtverwaltung, der fürstlichen Verwaltung

Frühjahrsputz mit einem Elf-Ührken

frühstück
Nun ist es wieder sauber an der Issel zwischen der Brücke am Münsterdeich und dem Friedhof. Auch der Bereich zwischen dem neuen Pfarrheim und dem Ständebaum wurde gereinigt. Verantwortlich hierfür waren viele ehrenamtliche Helfer vom Isselburger Heimatkreis. Insgesamt 15 Helfer, bewaffnet mit Harke, Hacke, Schaufel und Schubkarre sorgten dafür, dass der gesamte Unrat, der sich über das Jahr hinweg am Weg entlang der Issel angesammelt hatte, dorthin kam, wo er hingehört. In den Müll. Das ging natürlich nicht ohne eine
Seite 1 von 6412345...Letzte »