Kolpingsfamilie sammelt Altmetall

Wer Altmetall zu Hause hat und dies bislang noch nicht loswerden konnte, hat jetzt die Möglichkeit, damit Gutes zu tun. Am 14. Oktober steht in der Zeit von 9 bis 11 Uhr am Schützenfestplatz am Dierteweg ein Container bereit, an dem das Altmetall angeliefert werden kann.

Die Isselburger Kolpingsfamilie nutzt die Erlöse daraus wie immer für karitative Zwecke. Angenommen werden auch alte Waschmaschinen und Wäschetrockner. Kühlschränke, Gefriertruhen und Elektrokleingeräte, wie Radio und Fernseher können allerdings nicht angenommen werden. Erwünscht sind hingegen alte Handy´s mit Ladegerät. Diese werden zu einer Missionsstation nach Namibia geschickt.

Wie Berni Meyer von der Isselburger Kolpingsfamilie mitteilt, können größere Mengen und sperrige Güter auf Wunsch nach Terminvereinbarung auch abgeholt werden. Er weist außerdem darauf hin, dass es sich um keine flächendeckende Straßensammlung handelt. Anfragen und Mitteilungen können an Traudl Feldhaus (02874-4019) oder Berni Meyer (02873-949129 und 0163-1329348) gerichtet werden.

Archivbild: Privat

 

Schreibe einen Kommentar