Am Sonntag, dem 4. November geben die Brüder Jörg und Peter Brune dem Begriff "Kulinarisch" eine neue Bedeutung. Anlässlich des Gourmetfestes "Parkhotel meets friends" werden in der Zeit von 13 bis 19 Uhr zwölf Schlossgeister aus Vergangenheit und Gegenwart die Besucher mit einer besonders außergewöhnlichen Speisenvielfalt verwöhnen.

Grund für das Gaumenfestival ist das 50-jährige Bestehen des Parkhotels, das in der zweiten Generation von Jörg und Peter Brune geführt wird. Schon in der Vergangenheit waren ehemalige Köche bei unterschiedlichen Veranstaltungen, wie etwa der "Küchenparty"als Gastkoch dabei. Am 4. November sind es gleich zwölf Köche, die früher ihre Ausbildung im Parkhotel gemacht haben. Viele haben mittlerweile ihr eigenes Restaurant oder haben sich auf andere Weise der Gastronomie verschrieben.

12 Köche auf 3 Etagen

Nun liegt es nahe, dass zwölf Köche nicht alle gemeinsam in der Restaurantküche arbeiten können. Deshalb haben sich Jörg und Peter Brune etwas besonderes ausgedacht. Die Köche werden sich verteilt auf drei Etagen den Besuchern präsentieren. Und es sind ja auch nicht nur die Köche, sondern es gibt auch Weinpräsentationen, eine van Nahmen Saftbar und Kaffeesommeliers. Außerdem zelebriert Teamaster Niklas Schmeink die Zubereitung unterschiedlicher Teesorten.

-Anzeige-

Kunst und Gourmet zusammen genießen

In der Einladung heißt es: "Lassen Sie sich von den kreativen Gerichten der ehemaligen Schlossgeister begeistern. Flanieren Sie durch alle Räume des Parkhotels und entdecken Sie die verschiedenen Kreationen an unterschiedlichen Orten. Genießen und probieren Sie vor Ihren Augen zubereitete Speisen und erhalten Sie Tipps und Tricks in Gesprächen mit den Köchen und Küchenchefs. Schauen Sie den Profis über die Schulter und erleben Sie entspannte Stunden."

Durch das Museum der Wasserburg liegen Kunst und Gourmet dicht beieinander. Das können die Besucher auch nutzen, in dem sie sich eine Besichtigung der fürstlichen Gemäldesammlung gönnen. Außerdem ist die Kunst nicht nur sicht- sondern auch hörbar, denn „Quite Relaxed“ werden die Besucher musikalisch unterhalten.

Der Tag beinhaltet:

  • Begrüßung und Aperitif
  • 12 Gerichte, vor den Augen der Besucher von unterschiedlichen Küchenchefs zubereitet
  • Weine von verschiedenen Winzern (Weine aus dem Schlosskeller, Weingut Wegeler, Weingut Poss)
  • van Nahmen Saftbar
  • Kaffeesommeliers
  • Teamaster
  • Mineralwasser
  • Quite Relaxed“ Musikalisches Menü
  • interessante Gespräche mit den Köchen
  • Besichtigung der Gemäldesammlung der Fürsten zu Salm-Salm 

Der Preis beträgt pro Person 129 Euro. Karten dazu gibt es noch in begrenzter Zahl.

Damit die Besucher einen Überblick bekommen, wo welcher Koch oder welche Köchin seinen oder ihren Platz hat, kann man an dieser Stelle einen "Lageplan" einsehen oder auch ausdrucken. Dort sind die Köche und Köchinnen nicht nur bildlich abgebildet, sondern es steht dort auch, was er oder sie leckeres anbietet.

Titel/Archivbild: Frithjof Nowakewitz



Hits: 405