Der Begriff Zirkus mag mittlerweile in vielerlei Hinsicht ein bisschen angestaubt wirken. Zugige Zelte, Holzbänke, zweitklassige Akteure und eine Tierhaltung, die wohl auch nicht immer dem Tierschutz entspricht. Das es ganz anders geht, beweist der Zirkus Roncalli.

Am Freitag fand in Recklinghausen die große Premiere des Kölner Zirkusunternehmen statt. Roncalli steht für ein nostalgisches Ambiente, aber auch für hochmoderne Technik. Und das Unternehmen bietet  ein Programm, dass spektakulär und fröhlich ist.

Es mangelt nicht an erstklassigen Akrobaten. Und natürlich gibt es auch buntbemalte Clowns, die in Pluderhosen ihre Späßchen treiben. Der Zirkus kann und will nicht mit wilden Tieren dienen. Löwen, Leoparden und Elefanten sucht man vergebens.

Pferdefreunde werden allerdings auf ihre Kosten kommen. Acht Vierbeiner der unterschiedlichsten Größe treiben anmutig ihre Späßchen miteinander.

Bis zum 14. April gastiert der Zirkus noch in Recklinghausen auf dem Konrad-Adenauer-Platz. Wer also zu Ostern mit seiner Familie einen Zirkus mit einem erstklassigen Programm besuchen möchte, ist hier gut aufgehoben. Karten kann man direkt auf der Roncalli-Website buchen.

Zirkuschef Bernhard Paul konnte zu Beginn der Show vermelden, dass seine Töchter Vivian und Leane seine Arbeit fortführen werden. Das Unternehmen wird also weiterhin in Familienhand bleiben.

Fotos: Isselburg-live



Hits: 67

Schreibe einen Kommentar